Radler - bayerischer waldverein straubing

So. 2.07.: Tageswanderung in und um Neuburg a.d. Donau
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Radler

Sektionsgruppen

Neues von der Radlergruppe


Radlermaiandacht 2017 in der Klosterkirche in Aiterhofen

Der Bayerische Waldverein Sektion Straubing veranstaltete in der Klosterkirche in Aiterhofen am 20.05. seine traditionelle Radlermaiandacht. Ein Großteil der Teilnehmer war mit dem Fahrrad von Straubing nach Aiterhofen angereist. Der Organisator und stellvertretende Vorsitzende Norbert Brückl vom Bayerischen Waldverein konnte den Stadtpfarrer von St. Josef, Herrn Martin  Nissel, eine große Anzahl von Mitgliedern der Sektion und auch Pfarreiangehörige aus Aiterhofen begrüßen.
Die Maiandacht selbst wurde von Pfarrer Martin Nissel, der den plötzlich erkrankten Pfarrer Pfeffer vertrat, zelebriert. Musikalisch umrahmt wurde sie vom Dreigesang des Waldvereins Anderl Hirschberger, Manfred Woike und Alois Hafner am Akkordeon. Außerdem spielte Erich Omasmeier die Trompete, begleitet von Christa Haitzer an der Orgel.
Anschließend kehrten alle Teilnehmer im „Goldenen Rad“ zu Kaffee und Kuchen sowie einer deftigen Brotzeit ein.
Text: j.w.
Bilder: j.w. und Ludwig Gahbauer



Radltour OB – AOK – Waldverein am 13. Mai 2017

Etwa 70 Teilnehmer starteten von Straubing nach Straßkirchen auf dem Radweg. Zum 6. Mal organisierte Norbert Brückl vom „Bayerischen Waldverein Radlertreff“ die Tour mit OB Markus Pannermayr. Die AOK war heuer zum ersten Mal mit am Start. 30 Kilometer betrug die Gesamtstrecke. Radfahren und Einkehr verbinden Sport und Geselligkeit.

Text: Norbert Brückl
Bilder: Ludwig Gahbauer und j.w.


Saisonabschluss der Radlergruppe

Zu einem gemeinsamen Essen am 19.11.2016 im Gäubodenhof hatte Radwanderführer Norbert Brückl die Radler des Bayerischen Waldvereins Straubing geladen. Unter den zahlreich erschienenen Gästen konnte er auch den 1. Vorsitzenden Werner Schäfer und den Oberbürgermeister der Stadt Straubing Markus Pannermayr begrüßen, die jeweils ein Grußwort an die Teilnehmer richteten.
Nach dem Essen ließ Norbert Brückl das abgelaufene Jahr noch einmal Revue passieren. In amüsanter Weise trug er die von seiner Frau Lydia in Versform gesetzten Höhepunkte der Touren vor. Bei 37 geführten Touren, die jeweils am Mittwoch und am Samstag von April bis Oktober durchgeführt wurden, haben ca. 750 Radler teilgenommen und dabei etwa 1500 km zurückgelegt.
Die anschließende Bilderschau mit Aufnahmen von Ludwig Gahbauer und Josef Wittenzellner zeigte noch einmal die Höhepunkte der abgelaufenen Radlersaison.

Text u. Bilder: j.w.



Radlergruppe in neuen Händen...

Walter Schwarz (im Bild rechts) gibt die Leitung der Radlergruppe im September 2008 an Norbert Brückl (im Bild links)) ab.
Die Idee zur Gründung einer Radlergruppe wurde am 1. August 1993 im Biergarten des Rainer Kellers westlich von Straubing von sieben Vereinsmitgliedern geboren. Bereits eine Woche später wurde diese Idee eines „Radler-Treffs" mit einem ersten Ausflug unter der Führung von Renate Bollwein in die Tat umgesetzt. In der Folgezeit traf sich die Sektionsgruppe alle 14 Tage zu einer ca. 40-50 km langen Radltour. Am 30. Mai 1998 durfte der Radlertrupp den 50. Radler-Treff feiern. Am 22.08.1998 übernahm Walter Schwarz die Gruppe von Frau Bollwein. Ab der 60. Tour traf man sich jeden Samstag im wöchentlichen Turnus. Zum 15-jährigen Jubiläum im Jahr 2008 kann die Radlergruppe Ende Oktober auf die 377. Tour und ca. 17 000 abgestrampelte Kilometer verweisen.

 
Kalender - Atom Uhr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü